Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller unserer Angebote und Vertragsannahmeerklärungen, sowie Grundlage aller unserer Verkäufe und Lieferungen einschließlich Beratung und Auskünfte. Sie gelten spätestens mit Zustandekommen eines Vertrages. Entgegenstehende allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind ausgeschlossen, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Bei Ergänzungs- und Folgeaufträgen der genannten Art gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen entsprechend. Sie werden spätestens zum Zeitpunkt mit Abschluss der Ergänzungs- und Folgeaufträge wirksam.

§2 Vertragsinhalt

Vorvertragliche Mitteilungen, insbesondere Angebote, Beschreibungen, Kostenvoranschläge sind – außer bei ausdrücklicher Vereinbarung – freibleibend. Sämtliche Angebote sind unverbindlich. Wir behalten es uns ausdrücklich vor, Teile der Internetseiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen und die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

§3 Urheberrecht

Inhalte, Layout und Gestaltung der Internetpräsenz, sowie die enthaltenen Informationen sind durch das Urheberrecht geschützt. Nachdruck oder andere Vervielfältigungsmethoden sind ohne schriftliche Genehmigung unsererseits nicht gestattet.

§4 Angebot und Vertragsabschluss

Die schriftlichen, fernmündlichen oder per E-Mail erteilten Bestellungen des Auftraggebers sind Angebote, an die der Auftraggeber grundsätzlich gebunden ist. Der Vertrag kommt erst mit einer Auftragsbestätigung durch uns zustande. Die Auftragsbestätigung erfolgt schriftlich entweder per Post oder per E-Mail.

Verbraucher haben das Recht ihre auf dem Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung innerhalb von 3 Tagen zu widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung erhalten und ist in Textform (Brief oder E-Mail) uns gegenüber zu erklären. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Die Frist beginnt mit Abgabe der auf dem Abschluss des Vertrags gerichteten Willenserklärung und frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung unserer Arbeit mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben, oder Sie diese selbst veranlasst haben. Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind beiderseitig empfangene Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben.

§5 Preise

Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Internetseite dargestellt wurden. Bei individueller Vereinbarung ist eine Schriftform erforderlich. Eine Korrektur offensichtlicher Irrtümer bleibt ausdrücklich vorbehalten. Alle Preise verstehen sich in Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versandkosten. Bei Versand in Nicht-EU-Staaten fallen ggf. Zollgebühren an, die vom Käufer zu tragen sind.

§6 Lieferungszeiten, Lieferung sowie Gefahrenübergang

Die Fertigstellung der bestellten Ware erfolgt so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von ca. 6-8 Wochen nach Vertragsschluss, es sei denn, dass wir sie ausdrücklich und schriftlich als verbindlich bezeichnet haben. Die Ausführungszeit beginnt mit dem Tage des Zuganges unserer Auftragsbestätigung beim Auftraggeber.

Im Falle höherer Gewalt und sonstiger unvorhersehbarer, außergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände, z.B. bei Beschaffungsschwierigkeiten des Materiales, Betriebsstörungen, Mangel an Transportmitteln, behördlichen Eingriffen, Energieversorgungsschwierigkeiten usw., verlängert sich – wenn wir an der rechtzeitigen Erfüllung unserer Verpflichtung behindert sind – die Ausführungsfrist um die Dauer der Behinderung, sowie einer angemessenen Anlaufzeit. Wird durch die genannten Umstände die Lieferung oder Leistung unmöglich oder unzumutbar, so sind wir von der Verpflichtung freigestellt, das Werk zu erstellen.

Sofern die Ausführungsverzögerungen länger als vier Wochen dauern, sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Verlängert sich die Ausführung oder müssen wir vom Vertrag zurücktreten, so kann der Auftraggeber hieraus keine Schadensersatzansprüche herleiten. Auf die genannten Umstände können wir uns jedoch nur berufen, wenn wir den Auftraggeber unverzüglich benachrichtigen.

Bei eigenem Verzug und von uns zu vertretener Unmöglichkeit der Leistung sind wir zu Schadensersatz wegen Nichterfüllung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit verpflichtet. Das Recht des Auftraggebers zum Rücktritt nach fruchtlosem Ablauf einer uns gesetzten, angemessenen Nachfrist bleibt unberührt. Darüber hinaus sind wir zu Teilleistungen in zumutbaren Umfang berechtigt.

Die Gefahr geht auf den Auftraggeber am Tag der Absendung der bestellten Ware über.

§7 Eigentumsvorbehalt

Sollte im Ausnahmefall eine Lieferung entsprechend schriftlicher Vereinbarung mit dem Auftraggeber nicht gegen Vorkasse erfolgen, so geht das Eigentum an der gelieferten Ware erst mit vollständiger Bezahlung des Kaufpreises einschließlich aller Nebenforderungen auf den Auftraggeber über. Vor Eigentumsübergang ist der Auftraggeber zur Verfügung über die bestellte Ware nicht berechtigt. Der Auftraggeber hat uns unverzüglich zu informieren, wenn Dritte Rechte an der Ware gleich welcher Art geltend machen.

§8 Rückgaberecht und Rückgabebelehrung

Da wir individuell für Sie maßangefertigte Produkte anfertigen, besteht kein Rückgaberecht. Die erhaltene Ware kann lediglich dann innerhalb von 10 Tagen zurückgesandt werden, wenn diese nicht der vereinbarten Art entspricht (falsche Ware). Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Frist genügt das rechtzeitige Absenden der Ware. Rücksendungen sind uns grundsätzlich schriftlich innerhalb der genannten 10 Tage anzumelden. Die Rücksendung erfolgt dann auf unsere Kosten.

Die Rücksendung hat zu erfolgen an:

Diva Heels
Stephan Graessler
Heidekamp 38
41844 Wegberg

Die Ware ist in einem einwandfreien Zustand und einschließlich aller unbeschädigten Verpackungsteile an uns zurückzusenden. Wir werden unverzüglich nach Rückerhalt der Ware den gezahlten Kaufpreis, sowie ggf. angefallene Kosten für die Rücksendung an den Auftraggeber zurücküberweisen. Hierzu hat der Auftraggeber rechtzeitig, spätestens mit Rücksendung der Ware, seine Kontoverbindung bekannt zu geben.

Bei Verschlechterung der Ware können wir Wertersatz verlangen. Wir sind berechtigt, eine eventuelle Wertminderung der Ware vom Kaufpreis einzubehalten, soweit die Verschlechterung der Ware vom Auftraggeber zu vertreten ist.

§9 Gewährleistung

Gemäß §437 BGB hat der Auftraggeber bei Mängeln an der gelieferten Ware zunächst nur einen Anspruch auf Nachbesserung. Die weiteren gesetzlichen Gewährleistungsansprüche wie Minderung des Kaufpreises und Rücktritt vom Vertrag stehen dem Auftraggeber erst nach zwei fehlgeschlagenen Nachbesserungsversuchen durch uns zu. Weitere Ansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen.

Wir haften nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selber entstanden sind. Insbesondere haften wir nicht für entgangene Gewinn- oder sonstige Vermögensschäden des Auftraggebers. Ansprüche wegen Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sind hiervon ausgenommen. Die Erfüllung von geltend gemachten Gewährleistungsansprüchen kann davon abhängig gemacht werden, dass der Auftraggeber uns die schadhafte Ware zuvor zurücksendet, um eine Überprüfung der Reklamation zu ermöglichen. Ist ein Fehler nicht feststellbar oder stellt sich heraus, dass der Fehler vom Auftraggeber selbst verursacht wurde, sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen. Dem Auftraggeber wird die Ware dann im defekten Zustand auf seine Kosten zurück gesandt.

Offensichtliche Transportschäden sind vom Auftraggeber unverzüglich nach Erhalt der Ware beim Transportdienstleister einzureichen. Der Auftraggeber ist weiterhin verpflichtet die erhaltene Ware zu überprüfen und uns offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Ware, schriftlich oder per E-Mail anzuzeigen.

§10 Zahlung

Bei individuell angefertigten Maßschuhen erfolgt eine Anzahlung nach dem Ausmessen in Höhe von 30% des Kaufpreises. Der noch verbleibende Restbetrag ist bei Fertigstellung auf das nachfolgende Konto zu überweisen. Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt erst nach Eingang des Gesamtbetrages.

IBAN: DE87 3104 0015 0192 4802 00
BIC: COBADEFFXXX
Commerzbank Mönchengladbach

§11 Erfüllungsort

Erfüllungsort für alle aus dem Vertrag geschuldeten Leistungen, einschließlich etwaiger Gewährleistungsansprüche ist Wegberg.

§12 Sonstiges

Von diesen Bedingungen abweichende, oder diese Bedingungen ergänzende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Unsere Produkte werden auf Kundenwunsch hergestellt und wir weisen darauf hin, dass wir keine Haftung für ggf. gesundheitliche Schäden oder Schäden anderer Art übernehmen. Es gilt das deutsche Recht.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Mönchengladbach. Diese Gerichtsstandvereinbarung gilt nur, sofern der Auftraggeber Unternehmer im Sinne §14 BGB ist. In allen anderen Fällen gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam. Da es sich um Einzelanfertigungen auf Kundenwunsch handelt übernimmt die Firma Diva Heels keine Verantwortung für ggf. auftretende gesundheitliche Schäden.